Google hat kĂŒrzlich angekĂŒndigt, die Google StreetView Cars wieder auf deutsche Straßen zu schicken
 Now stop, don’t Panik!

Dieses mal geht es nur um die PrĂ€zisierungen von Daten, also nur darum Dinge zu erfassen, die sich geĂ€ndert haben, wie Straßenschilder oder Baumaßnahmen. Keiner will Euch an die Hauswand.

Wenn man sich die Karte anschaut, die Google dazu auf der StreetView-Hilfe-Seite veröffentlicht, ist es auch lĂ€ngst Zeit, mal wieder durch alle Goethe-Alleen und Schiller-Straßen zu fahren: Deutschland ist ein grĂŒner Fleck auf der StreetView-Landkarte!
streetview_germany

Allerdings gilt dies auch fĂŒr andere LĂ€nder, wie z.B. Albanien. Hier war Google noch nie unterwegs – weswegen ein Aufruf des kleinen GoogleMĂ€nnches auf GoogleMaps auch nicht zu dem schönen, blauen Spinnennetz fĂŒhrt, das man anderswo immer zu sehen bekommt.

Was es aber auch auf der albanischen Landkarte gibt, sind kleine blaue Punkte – und damit Hinweise auf Fotos, die Nutzer hochgeladen haben. Und einer davon bin ich.

streetview_albania

Bis also die ersten Google Autos durch die albanische Landschaft rollen, ĂŒbernehme ich das Kartografieren der Stadt und des Lands (zusammen mit einigen anderen).

Ich nutze dazu die GoogleStreetView App, weil diese es erlaubt 360° Fotos zu erstellen, die man sich (mit dem Handy) auch in einer VR-Brille anschauen kann. Das ist alles noch ein wenig “gepfriemelt”, aber trotzdem toll fĂŒr erste EindrĂŒcke!

tilma%cc%88nnchenIch habe schon verschiedene Stellen in der Stadt und im Land erfasst – zu finden sind sie direkt auf Google Maps. googlema%cc%88nnchenIhr mĂŒsst nur nach dem kleinen GoogleMan Ausschau halten – und nach dem Mann mit der SchirmmĂŒtze vor gelbem Hintergrund.

Drei Beispiele (einfach anklicken) gibt’s hier – mehr auf GoogelMaps (oder erfragen):

Blick ins Valbona Tal, in den albanischen Alpen

Blick ins Valbona Tal

Das Stadion Selman Stermasi in Tirana

stadion_selmanstermasi

Blick auf die Oberstadt der “Museumsstadt” Berat

berat